Workshops

Mai 2018

So 06.05. Workshop ContactImprovsation "Anziehen und Abstoßen" mit Andrea Du Bois im movimento in Mainz.  mehr Info
Sa-Mo 19.-21.05. CI Kompakt-Lehrgang "Dance by dance" zum Einsteigen & Schnuppern  mit Steffi Rose in Darmstadt  mehr Info
So 20.05.

Tanz- und Contact Improvisation "Joyful-sensitive Duos, Trios, Quartets" mit Chetan in Leimen  mehr Info

Juni 2018

Sa+So 09.+10.06 Workshop Gewaltfreie Kommunikation (GfK) und Contact Improvisation mit Sonja Welp in Mannheimmehr Info

Juli 2018

Sa+So 21.+22.07.
TanzImprovisation mit Pia André und Chetan Erbe: Understanding and deepening Improvisation in Leimen
mehr Info

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Workshop Contact Improvisation mit Andrea Du Bois  

Anziehen und Abstoßen

 

Für Anfänger  und für Fortgeschrittene.

 

Darf man sich im Contact-Tanz zu jemandem oder einer Körperstelle angezogen oder abgestoßen fühlen? Ich sage ja, denn es ist so, wie es ist. Es ist nur wichtig, damit umgehen zu lernen und die Anziehungs- und Abstoßungs-Empfindungen als Impulse für den Tanz zu nutzen. Und dann dürfen diese nicht nur da sein, sondern bereichern unseren Tanz!

 

 

Zur Website von Andrea DuBois:  http://www.andrea-dubois.de/

 

Zeit:   6. Mai 2018,    13:00 - 16:00 Uhr    (mit kurzer Pause) 

 

Ort:   movimento in Mainz, Mombacher Straße 56

          (Eingang über Parkplatz auf der Rückseite des Gebäudes)

 

Preis: 35,- €. 

 

Anmeldungen an Ansgar: A.Schiffler@t-online.de

 

Im Anschluss:   17:00-19:30 Uhr  movimentoJam mit Sybille/Edda 

 

Kostenlos für Workshopteilnehmer, sonst 8,- €. 

 

Wir freuen uns auf Euch!    Ansgar, Edda und Sybille

------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

TanzImprovisation mit Pia André und Chetan Erbe 

 

Techniken und Feinheiten von TanzImprovisation/ Improvisation als Präsenz- und Bewusstseins-Praxis

 

In einer Welt, in der es fast ständig um Machen, Vorausdenken und Absprachen geht, lehrt uns die Improvisation ganz im Moment zu sein, nach Innen zu spüren, nach Außen zu lauschen. Wann ist der „stimmige“ Moment der Bewegung, wann ist es genug? Wo ist Abwarten und wo gilt es nicht zu zögern und nicht zurückzuhalten? Was bedeutet es überhaupt, ganz im Moment zu sein? Lässt es sich mit Worten beschreiben? Um das zu ergründen, sind TanzImprovisationen mit wenigen vereinbarten Regeln oder Beschränkungen, sogenannten „Scores“ ungemein hilfreich, denn sie „zwingen“ uns, aus dem Beliebigen heraus genauer hinzuschauen. Ebenso wie grundlegende Techniken der Improvisation, z.B. Imitieren und Kontrastieren, Punkt der Konzentration, Raumnutzung etc. (,welche man letztlich auch alle wieder loslassen kann).

 

In diesem Workshop wollen wir, Pia und Chetan, unsere langjährigen Erfahrungen mit Improvisation auf technischer wie auf Geist-Erfahrungs-Ebene weitergeben und mit euch forschen, was für uns TI spannend und berührend macht, was sie in uns öffnet, wo sie uns herausfordert? TanzImprovisation kann ein Zugang zu sehr berührenden Momenten, sogar berührenden Zuständen sein. Völlig ungeplant und überraschend (ent)decken wir Tiefen unseres Mensch-seins auf. Manchmal entlarvend, manchmal urkomisch, fast immer wach-machend. Improvisation ist ein sehr unmittelbares Erfahrungsfeld. Wenn wir es als solches nutzen mögen, kön-nen wir eine Menge über uns selbst lernen und mit einem tieferen Verständnis von Mensch-sein (wieder) ins Leben gehen.

 

Der Workshop ist offen für Menschen mit Vorerfahrung in Tanz-, Contact- oder anderer BewegungsImprovisation.

 

Sa/ So, 21./ 22. Juli 2018 , SA 12.00 – 18.00 , SO 10.00 – 16.00

 

Aikido-Dojo Leimen, Heltenstraße 1, 69181 Leimen bei Heidelberg

 

130 – 160 € nach deinen finanziellen Möglichkeiten und deiner Einschätzung

 

Anmeldung bei Chetan:  chetanovic@web.de

------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) und Contact Improvisation

 

Forschungsgruppe: Gewaltfreie Kommunikation (GfK) und Contact Improvisation

in Mannheim 09.-10.06.2018

GfK ermöglicht es, da wo Menschen zusammen kommen, Bedürfnissen und Gefühlen zur Sprache kommen zu lassen. Die Forschung beginnt an dem Zusammentreffen von Tanz, Bewegung und Sprache.

Teilnehmen kann jede/r die/der sich auf einer Contact-Jam wohl fühlt, Lust am Forschen mit  Sprache und auf Begegnung mit anderen hat.

 

Die Trainerin Sonja Welp wird die Gruppe zur GfK hinführen. Impulse zum Tanzen können gerne aus der Gruppe kommen und1werden durch Matthias Fester gegeben.

 

Ort: Mannheim, Waldorfschule, Eurythmieraum

 

Zeiten: 09.06. 11:00-20:30 Uhr; 10.06. 10:00-16:00 Uhr

 

Kosten bei Anmeldung bis 28.05: 100,- € bei Anmeldung ab 29.05. 120,- € Euro.

 

Übernachtung und Mahlzeiten sind selber zu organisieren, eine TN-Liste und Nachfrage nach Übernachtungsmöglichkeiten wird versendet werden.

 

Die Forschungsgruppe ist eine Veranstaltung des gemeinnützigen Verein Kubela (Kunst- und Bewegungslabor). Bei  Interesse an Teilnahme bitte eine Mail an Matthias.Fester@mailbox.org senden.

------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Schon vorbei !
 
Neue CI-Workshops mit Andrea Dubois am 11. Februar und 6. Mai 2018. 
Mehr Info folgt.
 
  Workshop  Contact Improvisation      Führen und Folgen     
 

mit Andrea DuBois           Dauer:   13-16 Uhr ; Sonntag, 19. November 2017

 

 

Führen heißt mit Entscheidung, Neugierde und Mut etwas anzubieten, ohne aber einen Plan zu haben, wie der andere es ausführen sollte.

Folgen heißt, wach für das Angebot zu sein, aber gleichzeitig auch für mich selber, was ich gerade will. Und beides funktioniert nur, wenn man sich auf sich selbst und den anderen einlässt.

Der Workshop ist für Anfänger und erfahrene Contacter geeignet.

 

Ort:           movimento in Mainz, Mombacher Straße 56

                  (Eingang über Parkplatz auf der Rückseite des Gebäudes)

 

Preis:        35,- €.

 

Anmeldungen an Ansgar: A.Schiffler@t-online.de

 

 

Im Anschluss:

17:00-19:30 Uhr  movimentoJam mit Sybille/Edda

 

Kostenlos für Workshopteilnehmer, sonst 10,- €.

 

Weitere movimentoJams und Workshops:

 

10. Dezember  movimentoBlindJam 17-19:30 h

 

Wir freuen uns auf Euch!

Ansgar, Edda und Sybille

------------------------------------------------------------------------------------------------

Freiraumparty

Ich war einmal dabei und sehr beeindruckt. Das ist meine Beschreibung:

Ist es dir schon mal passiert, dass du im Alltag einem Menschen begegnest und denkst: "Sieht der /sie sympathisch aus, am liebsten würde ich ihn spontan umarmen, ihn streicheln und nicht gleich wieder loslassen". Ich hatte solche Gedanken schon. Wenn ich richtig mutig war, habe ich diese Person angelächelt und wenn sie freundlich zurücklächelte, habe ich sie angesprochen und bin mit ihr "ins Gespräch" gekommen. Mehr ist meist erstmal kaum möglich, selbst wenn der Andere genau die gleichen Gedanken hatte. Warum ist das so? Weil wir uns an bestimmte Regeln halten und eine davon lautet "Umarme nicht einfach so einen Wildfremden".

Auf einer Freiraumparty wird ein Freiraum erschaffen und unsere vielen Regeln werden im Wesentlichen auf eine einzige reduziert, die da lautet "Sei achtsam, achtsam mit deiner Umgebung und mit allen Menschen um dich rum!".

Als ich dort war, habe ich mit einer Frau Blicke ausgetauscht, wir haben uns umarmt und uns lange nicht mehr losgelassen und das ohne Worte. Das ist eine Art der Kommunikation, die ich zuvor so nicht erlebt hatte und die ich genossen habe. Ich denke, dass die besondere Umgebung auf der Freiraumparty solche Begegnungen erleichtert.

Was passiert auf einer Freiraumparty?

Es gibt zahlreiche Workshopangebote und das Besondere ist, dass alle Workshops von den Teilnehmern selbst angeboten werden. Arnold koordiniert das nur. Die meisten Workshops haben mit sich begegnen und sich berühren (seelisch und physisch) zu tun und es gibt viele Tanzangebote.

 

  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ansgar Schiffler